Sebastian und ich waren zum Fotoshooting verabredet. Für mich war es das Erste und wird bestimmt nicht das Letzte gewesen sein. Sebastian ist erfahrender Fotograf und kam auf seinem, mit Equipment bepackten, Fahrrad zu mir.

Von spitze bis mies war alles dabei

Für die neue Webseite der Voicebox haben wir Bilder der sieben Stimmungen gemacht. Dafür haben wir kurzerhand meinen Proberaum in ein Foto-Studio verwandelt. Mit professionellem Equipment und improvisiertem Set-Aufbau hatten wir einen abwechslungsreichen Tag mit wunderbarem Ergebnis. Du bist jetzt schon neugierig, wie die Fotos geworden sind? Dann schau Dir die neue
Webseite der Voicebox an und lies anschließend hier weiter.

Temté inmitten von Nebel und Konfetti

Es ist eine echte Aufgabe, innerhalb von kurzer Zeit aus einer Stimmung in die nächste zu wechseln. Den Anfang machten wir mit der Stimmung „mies“. Durch die Vorfreude und Aufregung fühlte ich mich allerdings alles andere als mies. Zwischendurch kam immer mal wieder ein Grinsen zum Vorschein, das konnte ich mir nicht verkneifen. Derzeit erlebe ich so viel Neues und dafür bin ich sehr dankbar.

Anspruchsvolle Discokugel-Artistik

Bereits vor dem Fotoshooting gab es einiges zu tun. Im Vorfeld haben wir ein Konzept entwickelt und die Umsetzung geplant. Als gelernte Requisiteurin hatte ich diverse Ideen. Einige konnten wir gut umsetzen, andere sind in die Schublade gewandert – für später. Um die Discokugel beim Fotoshooting gut auf einem Finger balancieren zu können, übte ich in jeder freien Minute.

Die Fuge der Erinnerung

Es ist einfach schön zu erleben, wie aus imaginären Bildern reale Fotos entstehen. Während des Shootings sahen manche Bilder nicht so aus wie in meiner Vorstellung. Dann hieß es – Improvisieren. Von Lachen bis Weinen – es war ein gefühlsbetonter Tag. Auch Konfetti durfte dabei nicht fehlen und versteckt sich seitdem in jeder Ritze des alten Dielenbodens. Es wird mir wohl noch eine ganze Weile lang immer wieder begegnen und mich mit einem Lächeln zurückdenken lassen.

Zum Schluss verrate ich Dir noch ein kleines Geheimnis, aber – pssst. Beim Foto mit der Discokugel haben wir ein bisschen gemogelt. Trotzdem spitze, oder?

Set-Aufbau von oben nach dem Fotoshooting der sieben Stimmungen der Voicebox.